Versorgungsgebiet

 

Über erdverlegte Leitungen gelangt das warme Wasser zu den Kunden und dient zum Heizen und sinnvollerweise auch zur Erwärmung des Brauch-Warmwassers. Das Versorgungsgebiet richtet sich nach dem "Überkommunaler Richtplan Energie Bödeli".

Das Versorgungsgebiet besteht aus zwei Leitungsnetzen (siehe nachstehende Grafik) und zwei Tarifverfverbünden: Wärmeverbund ARA Unterseen (WAUn) rot und dem AVARI-Netz gelb.

In der Marktgasse in Interlaken sind die zwei Netze verbunden, so dass die Einspeisung von Wärme aus dem AVARI-Netz erfolgen kann.

 

Die Anlage in Wilderswil ist unterteilt in die Heizgruppen Interlaken, Wilderswil und Areal ehem. Flugplatz. Die Gruppen sind mit allen notwendigen Apparaten und Armaturen wie Pumpen, Regelventilen, Absperrungen, Entlüftungen ausgerüstet. Die Hauptgruppe Interlaken ist mit drei Sockelpumpen ausgerüstet, die stufenweise dazugeschaltet werden können. Die Steuerung erfolgt über Druckdifferenz mittels Frequenzumformer.